?

Log in

No account? Create an account

Previous Entry | Next Entry

Stargate SG-1: Der Blick (Fanfiction)

Der Blick

Serie: Sharing (Masterliste)
Inhalt: Zeltteiler: Jack und Teal’c!
Rating: PG
Setting: Season 2
Feedback: Brauche ich wie Luft zum Atmen.
Beta: sheneya  – danke!
Disclaimer: Diese Fanfiction wurde nicht zu kommerziellen Zwecken verfasst. Die Serie Stargate SG-1 und die in ihr vorkommenden Personen gehören den verantwortlichen Produzenten und Autoren. Jegliche Ähnlichkeiten zu lebenden oder toten Personen sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

Sharing Masterlist

***
***


Jack schlug den Eingang des Zeltes zur Seite und bemerkte im Schein der Taschenlampe die stille Gestalt des Jaffa auf dem Lager neben dem seinen. Sam saß in der Stille der Nacht Wache. Ihr war die undankbare Aufgabe zuteil geworden, Daniel zu wecken. In seinem zweiten Jahr, in dem Daniel in Jacks Team war, konnte der Colonel deutliche Fortschritte an dem jungen Mann feststellen – was leider nicht das Unterlassen der ewigen Widerworte und die Schlafgewohnheiten betrafen. Daniel war vor seiner dritten Tasse Kaffee meist übellaunig und nicht zu gebrauchen.

Teal’c blickte ihm – im üblichen Schneidersitz und die Würde eines Kriegshelden ausstrahlend – ruhig entgegen.

“Hey, Teal’c! Wie geht’s?“ Jack ließ sich auf sein Lager fallen, zog die Kappe ab und fuhr sich durch die leicht ergrauten Haare. ’Daniels Schuld’, dachte er unbewusst.

“O’Neill“, war alles, wozu sich der hünenhafte Krieger herabließ.

Jack legte sich in seinen Schlafsack und fragte: “Willst du dich nicht aufs Ohr hauen?“

Teal’c zog eine Augenbraue hoch. “Wieso sollte ich mich selbst schlagen, O’Neill?“

Jack zog die Stirn in Falten. “Das bedeutet, dass du schlafen gehst, dich hinlegst.“

Teal’cs Augenbrauen wanderte höher.

“Nimm nicht immer alles so wörtlich“, sagte Jack.

Teal’c senkte einen Moment das Haupt und sagte: “Ich verstehe.“

Jack seufzte. Dann fiel ihm etwas ein, was er schon lange fragen wollte. “Ach, Teal’c?“

“Ja, O’Neill?“

“Wie bekommst du diesen ... Blick hin?“

Teal’c zog eine Augenbraue hoch.

“Na ja, dieses grimmige Gesicht, das jedem sagt: Kreuz nicht meinen Weg oder ich töte dich.“ Jack fuchtelte mit den Händen in der Luft herum.

Teal’cs Augenbraue begann eine neue Wanderung. “Ich weiß nicht, was du meinst, O’Neill.“

Jack seufzte: “Natürlich.“ Er schaltete die Lampe aus und machte die Augen zu. “Schlaf gut.“

“Ich schlafe nicht.“

Teal’cs Antwort brachte Jack dazu, die Lampe wieder einzuschalten. “Du schläfst nicht?“

“Nein, O’Neill. Ich meditiere, aber das weißt du bereits“, erklärte Teal’c.

Jack zuckte mit den Schultern. “Echt?“

“In der Tat.“

“Entschuldige. Ich bin heute nicht so auf der Höhe“, erklärte Jack.

“Eigentlich befindet sich unser Lager in einem Tal“, belehrte Teal’c ihn und Jack stöhnte frustriert.

“Das machst du doch mit Absicht, um mich zu ärgern.“

Teal’c antwortete nicht, aber ein leichtes Lächeln umspielte seine Lippen.


ENDE
JJ 02/05

Sharing Masterlist
Komplette Fanfiction Masterlist

Icon created by icons_of_isis