?

Log in

No account? Create an account

Previous Entry | Next Entry

Stargate SG-1: Kulturschock (Fanfiction)

Kulturschock

Serie: Sharing (Masterliste)
Worte: 677
Inhalt: Zeltteiler: Teal’c und Jonas!
Rating: PG
Setting: Season 6
Feedback: Brauche ich wie Luft zum Atmen.
Disclaimer: Diese Fanfiction wurde nicht zu kommerziellen Zwecken verfasst. Die Serie Stargate SG-1 und die in ihr vorkommenden Personen gehören den verantwortlichen Produzenten und Autoren. Jegliche Ähnlichkeiten zu lebenden oder toten Personen sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

Sharing Masterlist

***
***


“Teal’c, du kommst doch auch von einem anderen Planeten“, begann Jonas, was nach einem durch Neugierde inspirierten Gespräch klang. Der Jaffa zog also eine Augenbraue hoch und nickte ein mal langsam und gewichtig. Jonas sah dies als Herausforderung und fuhr fort: “Ich habe Colonel O’Neill nach Freizeitmöglichkeiten auf der Erde gefragt, aber ich habe das Gefühl, dass er ... mich reinlegen wollte.“

“Inwiefern?“, fragte Teal’c.

Jonas zuckte mit den Schultern. “Er sagte, die einzigen Dinge, die ihm zur Freizeitbeschäftigung einfielen, seien Eishockey, Die Simpsons und Angeln.“

Teal’c nickte. “Das entspricht O’Neills üblichem Muster.“

Jonas zuckte mit den Schultern. “Es muss doch noch mehr geben als ... als ... das“, meinte er beinahe entrüstet. Teal’c zog eine Augenbraue hoch und Jonas erklärte: “Ich meine ... Eishockey ist sehr brutal – wie kann das Spaß machen? Die Simpsons sind eine Fernsehserie und ich kapiere einfach nicht, wie man damit seine ganze Freizeit füllen kann. Und Angeln ist ...“

Er suchte nach Worten und Teal’c sprang ihm hilfsbereit zur Seite: “Langweilig?“

“Auch“, erwiderte Jonas.

“Eine Zeitverschwendung?“

“Auch.“

“Nervtötend?“

“Auch.“

Teal’c schwieg.

“Barbarisch“, antwortete Jonas schließlich.

Teal’c nickte. “Das ist ebenso korrekt.“

“Du hast keine guten Erfahrungen damit gemacht, hm?“, wollte Jonas mit seinem Seitenblick wissen.

“Nein. Ich verstehe Major Carters Weigerung, O’Neill zu begleiten“, antwortete Teal’c.

Jonas nickte verstehend. “Aber ... was gibt es noch? Ich brauche ein Hobby. Ich meine, Major Carter und Dr. Fraiser will ich schon gar nicht mehr fragen. Major Carter interessiert sich nur für ihre Projekte und ihr Motorrad und Dr. Fraiser scheint nicht genug von einem Mann namens Tom Cruise bekommen zu können.“

“Ich finde Motorräder sehr interessant“, erwiderte Teal’c.

“Ja, damit fahren schon, aber ... sie bastelt ständig daran herum. Und ich glaube, es ist verboten, in der Basis daran herumzuschrauben.“

“Das ist wahr“, stimmte Teal’c zu.

“Ich würde gerne etwas tun, was ... erlaubt ist. Ich meine ... ich wohne schließlich in der Basis.“

“Du könntest abends die Basis verlassen und mit mir und den anderen zu O’Malley’s gehen“, schlug Teal’c vor.

“Ist das ein Hobby?“, fragte Jonas.

“Nicht direkt“, gab Teal’c zu.

“Was für Sport könnte ich machen?“, wollte Jonas wissen.

“Ich habe mal einen Anfängerkurs im Golfspielen belegt“, erklärte Teal’c.

“Und? Wie war’s?“

“Man verbot mir, daran teilzunehmen.“

“Oh!“

“Man hätte mich entdecken können. Es war zu riskant.“

“Wie bist du eigentlich darauf gekommen?“

“O’Neill“, antwortete Teal’c.

“Also kann er doch mehr als Simpsons, Eishockey und Angeln“, murmelte Jonas seufzend.

Teal’c zögerte, ehe er antwortete: “Nicht wirklich.“ Plötzlich hellte sich sein Gesicht auf. “Aber er findet großen Gefallen an einem Sport, der regelmäßig in einem Club am Hafen statt findet.“

“Ehrlich?“

“Es könnte dir auch gefallen. Major Carter und Dr. Fraiser halten es allerdings für äußerst inakzeptabel. Dabei ist es ein interessanter Ritus, dem hauptsächlich Männer beiwohnen.“

“Was ist es?“

“Frauen kämpfen in Bikinis gegeneinander ... in einer Arena, in der sich Wackelpudding befindet.“

Jonas verzog angeekelt das Gesicht. “Wackelpudding?“

“In der Tat.“

“Das soll interessant sein?“

“In der Tat.“ Teal’c lächelte leicht.

“Okay“, meinte Jonas skeptisch.

“Jeden Montag, den wir auf der Erde verbringen und an dem es uns anderweitig möglich ist, gehen O’Neill und ich dorthin. Manchmal hat Daniel Jackson uns ebenfalls begleitet.“

Jonas nickte nachdenklich. “Okay.“

“Teal’c!“, erklang es vom Feuer vor dem Zelt.

“Major Carter!“, antwortete der Jaffa der wachhabenden Soldatin.

“Ihr werdet Jonas nicht mit zu diesen furchtbaren, sexistischen Kämpfen nehmen!“

“Oh, doch, Carter, das werden wir!“, rief Jack aus seinem und Carters Zelt neben dem von Teal’c und Jonas.

“Colonel! Sie haben Daniel schon dahin geschleppt!“

“Er hat es geliebt!“

“Er hat es gehasst!“

“Nein, Carter, das verwechseln Sie jetzt aber!“

“Er hat mich darum gebeten, ihm ein Alibi zu geben, um nicht mitzumüssen!“

“Das ist nicht wahr!“

“Es ist wahr“, sagte Teal’c leise und Jonas nickte verstehend. Während die beiden Offiziere sich weiterhin durch eine Zeltschicht hindurch ihre Meinungen zuriefen, machten Teal’c und Jonas es sich gemütlich, um zu schlafen.
“Sie haben Daniel damit vollkommen verdorben! Und jetzt werden Sie Jonas verderben!“

“Kommen Sie schon, Carter! Jonas ist ein richtiger Mann! Er braucht das!“...


ENDE
JJ 08/05

Sharing Masterlist
Komplette Fanfiction Masterlist

Icon created by icons_of_isis